ABT Audi R8 GT R bringt den Rennsport auf die Straße

Natürlich ist der Audi R8 kein Auto für alte Leute. Optisch kommt er näher an die Ferrari oder Lamborghini Liga heran als alles andere bisher da gewesene eines Autoherstellers aus Deutschland. Doch es geht noch eine ganze Spur exklusiver mit dem ABT Audi R8 GT R. Hiermit setzt die Tuning-Schmiede ABT nach ihren bereits gepeppten Audis R8 4.2 V8 und 5.2 V10 noch einen drauf!

Der auf 25 Stück streng limitierte Rennsportler aus dem Hause ABT sprengt die grenzen zwischen Straße und Rennstrecke. Beim ABT Audi R8 GT R gingen die Designer und Ingeneure bei ABT Sportsline einen großen Schritt weiter als bei allem Bisherigen – ähnlich wie es Audi mit dem R8 schon selbst getan hat.

Neben Front- und Heckschürze, dem verstellbaren Flügel am Heck und der Heckklappe aus Carbon sowie der Motorhaube, sind auch die Abrisskante am Heck, die Außenspiegel sowieso die Türverkleidung aus feinen, leichten Werkstoffen gefertigt und im Audi R8 in der ABT Version R8 GT R verbaut worden. Die Seitenscheiben sind aus einem Hightech-Polycarbonat mit dem Namen Markolon gefertigt. Dieser Stoff besticht im Vergleich zu Glas nicht nur durch weniger Gewicht, sondern auch durch eine höhere Festigkeit und damit höheren Stabilität. Damit wird der ABT Audi R8 GT R über 100 kg leichter als der Serien R8.

Doch beim Abspecken wurde bei ABT nicht halt gemacht: Der Straßenrennwagen bekommt zusätzlich neben der Fettabsaugung auch noch mehr Muskeln spendiert. So verwandelt ABT den Audi R8 in einen 620 PS (456 kW) starken Über-Mutanten, der alles stehen lässt, dass sich auch nur auf Augenhöhe messen möchte. Damit besitzt der Abt R8 GT R satte 95 PS mehr als der Audi R8 in Serie. Was die Geschwingkeit angeht schiebt der ABT R8 GT R bis zu der 325 km/h Marke die Tachonadel nach vorn. Nach 3,2 Sekunden ist Tempo 100 erreicht und der Sprint geht noch weiter. Nach 9,9 Sekunden liegt Tempo 200 auf dem Weg zu 300 km/h hinter dem Fahrer. Power!

Damit man genauso schnell wieder bei 0 landet wie man beschleunigte, besitzt der ABT R8 GT R eine modifizierte Keramikbremsanlage, die auf das Leistungspotenzial individuell eingestellt wurde. Ebenso sorgt neben dem serienmäßigen Allrad-Antrieb des Audi R8 auch ein höhenverstellbares ABT Sportfahrwerk mit verstellbaren Dämpfern sowie extrem leichte ABT CR Felgen mit Michelin Sportcup Reifen bestückt für den notwendingen Grip und den transport der Kraft aus dem Aggregat auf die Straße.

Der sonstige Schnick-Schnack lässt sich auch sehen: Der ABT R8 GT R bietet nicht nur unglaublichen Fahrspaß, auch das Motorsportherz schlägt höher beim Anblick der ABT Titanium Speziallackierung und anderen optischen Applikationen. Dazu kommen ein 4-Punkt-Gurtsystem (classic für einen GT R), Recaro Rennsitze, Edelstahl-Überrolbügel mit Befestigugen des Gurts, Carbon-Sportlenkrad und was fehlt noch? Richtig! Der Handfeuerlöscher – hoffen wir mal, dass niemand das Teil benötigt!

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

Leave A Comment


*