essen_motorshow_2011_top

Essen Motorshow 2011 – noch sieben Tage volles Messeprogramm

27. November 2011
1.871 Views

Der zweite offizielle Messetag der 44. Essen Motorshow neigt sich langsam dem Ende entgegen. Bislang hatten die Veranstalter der Messe Essen kontinuierliche Zuwächse bei den Besucherzahlen der Essen Motorshow zu verzeichnen. In diesem Jahr der Essen Motorshow werden daher etwa 300.000 Autobegeisterte in den 18 Messehallen erwartet.

Prominenz trifft Motorsport
Zum Auftakt der Essen Motorshow gab es nicht nur bereits die volle Ladung hochmotorisierter Sehenswürdigkeiten sondern ebenfalls die zugehörige Prominenz. Neben DTM-Weltmeister Martin Tomczyk, der in der kommenden Saison von Audi zu BMW wechselt, kamen auch Ralf Schumacher, Martins Vater und ADAC-Sportpräsident Herrmann Tomczyk sowie Sophia Thomalla und die ebenso Rennsportverbundenen Walter Röhrl und Isolde Holderied zum Auftakt der Essen Motorshow 2011 vorbei. Passend dazu wird bis zum 04.12. noch in Halle 3 der Essen Motorshow die DTM-Welt zur Schau gestellt. Mit dabei sind insbesondere die neuen DTM-Modelle von Audi, Mercedes und Porsche.

Tuning so weit das Auge reicht
Motorsport schön und gut, aber die meisten der Messebesucher sehnen sich nach exzellenten Tuningmobilen, sportlichen Exoten und Eyecatchern. Beim ersten Presserundgang der Essen Motorshow am Freitag (25.11.) wurden noch letzte Hüllen fallen gelassen, genauer gesagt vom frisierten Polizeimobil eines Abt Audi R8 GT R mit 620 PS und 325 Km/h Spitzengeschwindigkeit. Der 5.2-Liter-V10-Motor schickt den R8 GT R in nur 3,2 Sekunden auf Tempo 100, dank zahlreicher Leichtbauansätze aus Karbon und Aluminium bietet der Abt-versehene Supersportler ein ausgezeichnetes Handling bei der Verbrecherjagd.

Besonders heiß in Sachen Tuning geht es auf der Essen Motorshow in Halle 10 her, wo nebst dem vom VDAT und Hankook präsentierten Abt Audi R8 GTR etliche namhafte Veredler ihre Werke präsentieren. Der Mercedes-Tuner Brabus zeigt neben dem aktuellen Mercedes E-Klasse-Modell auch schon die Brabus-Variante des Mercedes SLS Roadster mit Karbon, Leder, Komfortfahrwerk sowie Titanabgasanlage und stolzen 611 PS.
Auch die Tuningfirmen SKN, Manhart Racing und SpeedArt zeigen in Halle 10 der Essen Motorshow ihre noblen Karossen auf Basis von BMW, Audi und Porsche. Besonders gut betucht präsentiert sich dort der Manhart M3 V8 RS BiTurbo, der es dank des 4.4-V8-Turboaggregat aus dem BMW X6 M auf bis zu 750 PS bringt.

In den weiteren Hallen gibt es eine breite Hersteller-Palette mit Veredelung von Rieger Tuning (mit dabei: Audi TT, BMW 3er mit LSD-Doors, Audi R8 und Ford Focus), AEZ, LUMMA, AC Schnitzer und natürlich von Porsche-Spezialist TechArt. Letzterer debütiert auf der Essen Motorshow mit dem erst kürzlich vorgestellten Panamera GrandGT. Doch nicht nur die bereits renommierten Tuningfirmen beweisen Gespür für ein seriöses Handwerk. Beispielsweise die Firma Folienking.de hat als Fahrzeugfolierungsspezialist ebenso ansehnliche Modelle zu bieten, zu denen ein Audi TT RS, ein VW Golf 6 GTI sowie ein Audi RS5 gehören. Vom Tuner LightWeight werden derweil nicht nur gewichtsreduzierende Titan-Abgasanlagen angeboten sondern auch Komplettumbauten, wie sie auf der Essen Motorshow mit einem BMW 1er und einem BMW 3er GTS zu finden sind. Ebenso verhält es sich bei Performance-and-More, die mit Fokus auf Fahrwerksumbau ebenso ganzheitliches Tuning anbieten.

Ein Blick in die Galerie zeigt neben Classics und Hot Rods auch den Stand der Tuningpartnerschaft von ARTEVO Performance, BB Chiptuning und REIL Performance für den Großraum NRW. Hier werden neben dem eigentlichen Chiptuning für die Motorsteuerung ebenfalls sämtliche Umbauten hinsichtlich der Fahrzeugveredelung angeboten. Auf der diesjährigen Essen Motorshow präsentiert die Kombo neben einem nagelneuen VW Golf GTI Edition 35 auch das Rennstreckengefährt eines Porsche 911 GT3 (Typ 997) mit einem Leistungsupdate auf 450 PS.

Show-Cars für jedermann
Die Essen Motorshow hat jedoch nicht nur stillstehende Fahrzeuge zu bieten, sondern ebenso bewegte Mobile. In Halle 7 zeigen unter anderem Dragster ihre Potenz in Sachen Beschleunigung und vor allem Lautstärke. Der vom Leuchmittelhersteller Hella ausgetragene Show N Shine-Wettbewerb lässt über die Messetage der Essen Motorshow 2011 hinweg das beste Tuninggefährt privater Besitzer küren. Das Highlight hinsichtlich der veranstalteten Wettbewerbe dürfte aber wohl die Aktion „Motorshow Tuning Car 2011“ von SKN Tuning sein. Dabei wird ein aktueller VW Golf GTI während der Essen Motorshow bis zum 04.12. zu einem 70.000 Euro-Hot Hatch mit über 300 PS umgebaut. Verbaut werden in Kooperation mit weiteren Tuningpartnern unter anderem ein Bilstein-Fahrwerk, MOV’IT-Bremsen, BBS-Felgen und eine Clarion-HiFi-Anlage. Zum Ende der Essen Motorshow findet von SKN Tuning & Co. die Verlosung unter den Besuchern statt.

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

Leave A Comment


*