Auf den Putz gehauen: Der Lamborghini Huracán O.CT800

Da kann auch der italienische Stier nicht mithalten: Der Lamborghini Huracán O.CT800 verweist selbst größere Konkurrenten gnadenlos in die Schranken. Sein Geheimnis liegt im Kompressorumbau von O.CT Tuning mit Sitz in Österreich und der Schweiz.

Beste Ausgangslage dank V10-Triebwerk

Wer sich die aktuellen Fabrikationen der Automobili Lamborghini anschaut, wird wohl nicht selten schwach. Erst recht dann, wenn jemand den Zündschlüssel „umdreht“ und die großzügig dimensionierten Motorblöcke zum Angriff blasen. Was dem sogenannten Stier (Aventador) der 6.5-Liter V12 ist, genügt dem Lamborghini Huracán O.CT800 auch mit zwei Töpfen weniger.

Stolzes Fabrikat: Der Lamborghini Huracán O.CT800 bringt auch eine optimierte Akustik mit sich.

Stolzes Fabrikat: Der Lamborghini Huracán O.CT800 bringt auch eine optimierte Akustik mit sich.

Serienmäßig als LP 610-4 bezeichnet, arbeitet der Fünfliter-V10 ebenso wie beim großen Bruder über alle vier Pneus. Ganz ohne Zwangsbeatmung genügt es ab Werk somit zu 610 Pferden sowie 560 Nm maximalem Drehmoment. Spektakulär klingt aber irgendwie anders. Dachte sich wohl auch die Tunerbande von O.CT Oberscheider Tuning – und konzipierte ein Kompressor-Kit für den südeuropäischen Wirbelwind.

Beim Lamborghini Huracán O.CT800 lohnt sich ein Blick unter die "Haube".

Beim Lamborghini Huracán O.CT800 lohnt sich ein Blick unter die „Haube“.

Fast 200 Extra-PS im Lamborghini Huracán O.CT800

Was in den Werkshallen von O.CT geschmiedet wird, soll im Fahrergebnis Hand in Hand greifen. Mit Fokus auf Performance-Steigerungen und das hauseigene IPRO-System, durfte auch der Lamborghini Huracán O.CT800 einmal mehr tief durchatmen. Dank Kompressor verfügt das kleine Monster über nunmehr 805 PS sowie 810 Nm im Drehmoment. Das Ergebnis: Ein Kavalierstart binnen 2,5 Sekunden.

Brutal schnell: Der Lamborghini Huracán O.CT800 fliegt in 2,5 Sekunden auf Tempo 100.

Brutal schnell: Der Lamborghini Huracán O.CT800 fliegt in 2,5 Sekunden auf Tempo 100.

Wo beim Ampelsprint schon 0,7 Zähler gut gemacht werden, blüht der Lamborghini Huracán O.CT800 bis Tempo 200 erst richtig auf: Lediglich 8,3 Sekunden (Serie: 9,9) vergehen bis zur besagten Marke. Eine konkrete Angabe zur Vmax macht Tuner O.CT leider nicht, sie soll jedoch deutlich über dem Serienwert von 325 Km/h liegen.

lamborghini-huracán-o.ct-800-tuning-03

Passend zum erstarkten Gefährt, das gut und gerne das Prädikat Hurácan plus verdient, gibt es ebenfalls eine um 20 Kg gewichtsreduzierte Sportabgasanlage. Nebst besserem Durchsatz kann der Lamborghini Huracán O.CT800 seinen Konkurrenten so auch akustisch das Wasser reichen. Und wer optisch volle Häuser liebt, wird ebenfalls glücklich: Vorn rollt der Italiener auf 20-Zoll-Rädern, hinten gibt es dagegen extrabreite Sohlen mit hausgefertigten 21-Zöllern.

Fotocredit: O.CT Oberscheider

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

Leave A Comment


*