online-autokauf-02-auto-im-vergleich.de_pixelio.de

Online-Autokauf: Pro und Contra des Internethandels

31. März 2016
630 Views

Die flächendeckende Internetversorgung der Gesellschaft bringt Chancen wie Herausforderungen mit sich, auch für den Online-Autokauf. Auswahl und Reichweite werden größer, sowohl für Händler wie auch für potenzielle Kunden. Eine Abwicklung auf Distanz ist aber längst nicht jedermanns Sache.

Ein Umbruch aus Käufersicht?

Im automobilen Sektor geht es längst nicht mehr allein um den technischen Fortschritt. Wenngleich Innovationen wie das autonome Fahren und neue Sicherheitsassistenten auf dem Vormarsch sind, erfolgt die Kaufentscheidung ebenso auf emotionaler wie auf sachlicher Ebene. Die Ansprüche der Autofahrer zielen nebst moderner Features somit auch auf die optischen Reize eines neuen Modells.

Gerade bei neuen Modellen spielt das Aussehen eine wesentliche Rolle - auch für den Online-Autokauf.

Gerade bei neuen Modellen spielt das Aussehen eine wesentliche Rolle – auch für den Online-Autokauf. // © Audi

Selten hatte das Auto so viele Emotionen zu verkörpern wie in der heutigen Zeit. Was einst auf exklusive und sündhaft teure Sportwagen beschränkt wurde, trifft heute auch auf den handelsüblichen Golf oder sogar die familientauglichen Vans zu. Wer im Alltag und in der Freizeit gern sportliche Akzente setzt, fährt GTI. Wer seine geliebten Kinder sicher und wohlbehütet mit in den Urlaub nehmen möchte, ist vielleicht am gehobenen Großraumgefährt interessiert.

Doch wie schaffen es Hersteller und Händler, diesen Faktor beim Online-Autokauf kundengerecht einzubringen?

Die Anschaffung eines Automobils bleibt heute selten eine rationale Entscheidung.

Die Anschaffung eines Automobils bleibt heute selten eine rationale Entscheidung. // © Marco Barnebeck – Telemarco / pixelio.de

Auch der Online-Autokauf braucht Emotionen

In erster Linie lassen sich Kaufanreize wunderbar medial einsetzen: Nämlich in Form von Werbespots. Diese laufen klassischerweise im abendlichen TV-Programm – ebenso aber auch im Youtube-Channel oder auf der Webseite der Fahrzeugmarke. Mit letzterem kann also eine erste Brücke zum Online-Autokauf geschlagen werden.

Vom Transfer der Markenbotschaft einmal abgesehen, treibt die digitale Welt aber vor allem die Verbreitung von entscheidenden Kaufinformationen voran. Nicht nur die rationalen Fakten der Herstellerseite sind binnen Sekunden abrufbar, auch Meinungen und Erfahrungen lassen sich im Internet hinreichend recherchieren. Das allein verleitet zwar noch niemanden direkt zum Online-Autokauf, macht das Internet als Kaufplatz aber interessanter.

Finanzielle Anreize: Beim Online-Autokauf lässt sich bares Geld sparen, wenn man es richtig angeht.

Finanzielle Anreize: Beim Online-Autokauf lässt sich bares Geld sparen, wenn man es richtig angeht. // © Thorben Wengert / pixelio.de

Entscheidend ist und bleibt – jedenfalls auf emotionaler Seite – die Frage: Passt das gesuchte Auto überhaupt zu mir? Passe ich auch zum Auto? Und fühlt sich der Kauf eigentlich richtig an? Durch geschickte Visualisierungen lassen sich Modelle zwar von allen Seiten digital beäugen. Doch nichts ersetzt den Moment des Probesitzens oder gar einer kurzen Testfahrt unter realen Bedingungen. Ein Besuch beim Händler ist aus dieser Perspektive unumgänglich, außer man kennt das Objekt der Begierde bereits hinreichend genug.

Das Plus im Netz: Preisvergleich beim Online-Autokauf

Nicht selten machen sich Autokäufer auch das sogenannte Showrooming zunutze. Man schaut sich ein Produkt live im Geschäft an, studiert sämtliche Facetten und nimmt Zusatzinfos aus der Beratung mit. Gekauft wird letztendlich aber beim preiswertesten Anbieter – und der lässt sich am besten im Netz aufspüren.

Preisbewusste Kunden nehmen die Nachteile des Online-Autokaufs gerne hin.

Preisbewusste Kunden nehmen die Nachteile des Online-Autokaufs gerne hin. // © Thorben Wengert / pixelio.de

Für den vorangehenden Preisvergleich bieten sich verschiedene Portale an. Der entscheidende Vorteil für den Online-Autokauf liegt hier darin, sowohl herstellergebundene wie auch unabhängige Fahrzeughändler in die Suche mit einzubeziehen. Das Einzugsgebiet darf hier meist beliebig groß gewählt werden, was sich beim Neuwagenkauf vorteilhaft auswirken kann.

Ferner winken dem Kunden bei Online-Autohäusern nicht selten nennenswerte Rabatte, die im Präsenzhandel teilweise erst hart erkämpft werden wollen. So bieten beispielsweise Autohaus24.de oder CARWORLD-24.de Nachlässe von bis zu 30 Prozent auf den Listenpreis der Hersteller an.

Obacht beim Online-Autokauf: Besonders bei Gebrauchtwagen lohnt sich genaues Hinsehen.

Obacht beim Online-Autokauf: Besonders bei Gebrauchtwagen lohnt sich genaues Hinsehen. // © Claudia Hautumm / pixelio.de

Als Kunde nimmt man dafür jedoch eine weniger persönliche Abwicklung durch den weitestgehend anonymen Verkäufer sowie mögliche Überführungskosten in Kauf. Für preisbewusste Interessenten ergeben sich durch den Online-Autokauf aber nach wie vor die besten Möglichkeiten.

Hat der Kunde jedoch eher einen Gebrauchtwagen im Blick, sollte dieser vor dem Kauf unbedingt vor Ort besichtigt werden. Auch wenn im Onlinehandel Garantie und Gewährleistung durchaus gegeben sind, erspart sich der Kunde mit einem kurzen Rundum-Check viel Ärger.

Insbesondere dann, wenn es sich um ein älteres Modell handelt (was häufig auch von Privatverkäufern angeboten wird). Der juristische Spielraum ist in letzterem Fall stark eingeschränkt, was den Online-Autokauf auf Distanz somit eher für Neu- und Jahreswagen sowie junge Gebrauchte attraktiv erscheinen lässt.

Fotocredit: Audi / pixelio.de

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

1 Comments

Leave A Comment


*