Audi A1

Audi A1 – frecher Cityflitzer mit Stil!

20. Februar 2010
1.448 Views

“Schön sein, und ein bisschen obszön sein…” davon träumen nicht nur Die Toten Hosen, sondern sicherlich auch weiterhin die Kleinwagensparte im internationalen Automarkt. Nach erfolgreichen Verkaufszahlen des VW Polo in den letzten Jahren nimmt (mit etwas Verzögerung) nun auch Audi endlich die Zügel in die Hand und bringt mit dem Audi A1 ein smartes Stadtauto auf den Weg…

Der Audi A1 wiegt gleichauf mit seinem Konzernbruder VW Polo, in Sachen Verarbeitung und Komfort dürfte sich aber eine gewisse Differenz beim Audi A1 abzeichnen. Ebenso der Wiedererkennungswert zum sonstige Audi-Portfolio wird durch den Single-Frame-Grill deutlich. Der fiese Blick der Xenon-Scheinwerfer und ihres LED-Tagfahrlichtbandes sowie das smarte Design kommen mitunter vom aktuellen Serienmodell des Audi A3, die dreidimensional ausgeformten Heckleuchten erinnern schwer an die vom Audi Q5. Hinzu kommen beim Audi A1 markante Züge unterhalb der Scheinwerfer sowie entlang der Seitenlinie, auf Höhe von Türgriff und Radkasten. Der Sportlichkeit halber hätte Audi die Aussenspiegel beim Audi A1 sicher etwas näher der A-Säule integrieren können, aber wir wollen ja nicht übertreiben…diese sind witzigerweise 50/50 in Wagenfarbe und schwarz lackiert – schick!

Interessant am Audi A1: die Dachbögen sind nicht in Wagenfarbe lackiert und bieten somit einen sauberen Kontrast zur sonstigen Farbe. Ein ordentliches Felgenpaket verpasst dem Audi A1 einen zusätzlichen Design-Kick, ebenso wie die frechen Xenon-Lichter. In 2-Türer-Form macht der Audi A1 alles in allem eine sehr gute Figur, eine Sportback-Version dürfte allerdings der Prayistauglichkeit halber dennoch folgen.

Das Platzangebot hält sich beim Audi A1 leider etwas in Grenzen. Im Fond des Audi A1 werden lediglich 2 Sitzplätze bereit gehalten, der Mittelbereich wird von einer Ablage mit Cupholdern beansprucht. Der Kofferraum bietet zudem im Grundzustand nur 267 Liter Stauraum, nach Umklappen der Sitze aber immerhin 920 Liter. Durch den doppelten Ladeboden lässt sich noch zusätzlich etwas Laderaum nutzen. In seinen Aussenmaßen reiht sich der Audi A1 bestens beim VW Polo mit ein, er misst 3,95m in der Länge, 1,74m in der Breite und ist smarte 1,42m hoch!

Nicht nur optisch macht der Audi A1 Lust auf mehr, auch die Motoren können sich sehen lassen. So hat der Audi A1-Käufer die Qual der Wahl zwischen 86 und 122 PS. Zwei Benziner bieten entweder 86 PS und 160 Nm (der 1.2 TFSi) oder 122 PS mit 200 Nm (im 1.4 TFSi). Die beiden Dieselmotoren im Audi A1 haben jeweils 1.6-Liter Hubraum und liefern 90 oder 105 PS (letzteren gibt es ebenfalls im Audi A3). Neben einem 5- bzw. 6-Gang-Schaltgetriebe bekommt der Audi A1 auf Wunsch auch ein 7-Gang-DSG-Getriebe verpasst. Im Verbrauch liegt der Audi A1 ebenso deutlich im Trend, wie sein Design: die smarten Dieseltriebwerke fordern schlappe 3,8/3,9 l auf 100 Km/h, auch die Benziner schlagen mit 5,1/5,4 l Verbrauch nur gering zu Buche. Der Top-Benziner mit 122 PS braucht für den 0-100-Sprint gute 9,2 s (mit DSG 9,1 s) und taugt somit auch durchaus für Autobahnfahrten!

Zu sehen sein wird der Audi A1 auf dem Genfer Autosalon kommenden März 2010. Zu kaufen ist der Audi A1 ab dem Sommer 2010, sein Grundpreis wird ca. 16.000 € betragen!

Bilder via bigblogg

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

3 Comments

  1. Endlich bringt Audi einen kleinen Wagen für die Stadt auf den Markt, welcher sich qualitativ nicht hinter den großen Geschwistern verstecken muss. Bislang war es meiner Meinung nach kaum möglich, einen Kleinwagen mit hohem Komfort zu kombinieren. Die einzige Wahl die man bisher hatte war der Mini, welcher nun für viele mit Sicherheit ausgedient hat. Man erhält mit dem A1 echte Audi-Optik in geringen Abmessungen und mit viel Komfort. Mehr kann man sich als Stadtmensch doch nicht wünschen.

Leave A Comment