Audi R8 V10 – die Racing Edition mit 585 PS von Anderson Germany

10. November 2010
730 Views

Mit dem Namen von Anderson Germany verbindet man weltweit ausgezeichnete Feinarbeit für Luxusschlitten und potente Sportwagen. Nicht anders soll es beim Audi R8 V10 Racing Edition sein, ein smartes aber wirksames Tuningpaket bringt den Supersportler von Audi mächtiger auf Trab als je zuvor. Der Blick fürs Wesentliche geht dabei keineswegs verloren, mit dezenten Carboneingriffen, verbessertem Leichtbau und kernigem Sound sieht der Audi R8 V10 Racing Edition nach wie vor gut aus – dank der Zusatzleistung von 60 PS darf er sogar noch etwas schneller voranschreiten als zuvor.

Der Auftritt vom Audi R8 V10 Racing Edition ist eine runde Sache geworden, ein hoher Wiedererkennungswert mit stilvollen Updates zeichnet das Projekt von Anderson Germany hoch aus. So angemessen wie der gesamte Umbau vom Audi R8 verbleibt auch die Bereifung in üblicher Dimension. Passend für einen heckbetonten quattro-Antrieb hat Anderson Germany dem Audi R8 V10 Racing Edition 235/35 ZR19-Schlappen auf der Vorderachse verpasst, die Hinterräder stellen dagegen 295/30 ZR19-Pneus. Die exotische Felgenwahl wirkt formschön für den Charakter des bekannten Audi R8, ihre einteilige Konstruktion wurde zudem mit Carbonüberzug auf den Felgenstirnflächen versehen. Eine Umrandung der Leichtmetallräder im Orange-Racinglook rundet die Räderwahl bestens ab – der Audi R8 V10 Racing Edition macht auf dem neuen Rollsatz eine perfekte Figur.

Eindrucksvoll wie die Bereifung zeigt sich beim Audi R8 V10 Racing Edition auch die klappengesteuerte Sportabgasanlage, welche nebenbei 17 Kg Gewicht einspart. Dank der manuellen Klappensteuerung sowie zusätzlichem Rennkat und Sportluftfilter wird der Sound wieder etwas kerniger als üblich bei der V10-Version des Audi R8. Ein überarbeitetes Motormanagement trimmt den Audi R8 V10 Racing Edition auf ein Leistungsresultat von insgesamt 585 PS – und damit einem Zuwachs von 60 Pferden. Die Endgeschwindigkeit des Audi R8 V10 Racing Edition beträgt gegenüber der Serie ebenfalls mehr – hier wurden 12 Km/h im Highspeedbereich ermöglicht. Mit den gelungenen Updates und Steigerungen bleibt sich Anderson Germany weiterhin treu, Herstellerqualität ist nach wie vor deutlich erkennbar.

Sportliche Dynamik gibt es für den Audi R8 V10 Racing Edition aber nicht nur unter der Haube, auch die Optikpakete für das Interieur und die Außenhaut können sich sehen lassen. Dank einem zusätzlichen Aerokit von Anderson Germany erhalten weitere Carbonelemente Einzug ins Kleid des Audi R8 V10 Racing Edition. Die neue Frontschürze ist gänzlich aus dem Kohlefasermaterial gefertigt, selbiges gilt für den dezenten Heckspoiler. Hier verbessert sich neben windschnittiger Aerodynamik vor allem der Abtrieb an der Hinterachse. Weiteres Carbon fügt sich beim Audi R8 V10 Racing Edition an den Heckdiffusor, die Außenspiegel und die Umrandung der Heckscheibe.

Die jahrelange Tuningerfahrung von Anderson Germany setzt sich im Innenraum des Audi R8 V10 Racing Edition fort. Hier fällt ebenfalls eine Wonne an Carbonelementen ins Auge, bestückt wurden damit die Türzierleisten, die Radioblende, Schalthebenring und neben Handbremse und Lenkrad sogar der Aschenbecher des Audi R8 V10 Racing Edition. Die matte Optik des Carboninterieurs fügt sich dabei bestens in die Serienmuster des Audi R8 ein. Als Kontrast zur Kohlefaser verwendet Anderson Germany im Audi R8 V10 Racing Edition ferner hochwertiges Leder für die Sitzbezüge, welche durch orangene Rautennähte (ebenfalls Racinglook) eine Augenweide für jeden Fahrer darstellen.

Als Vorgeschmack für den potenziellen Käufer noch ein kurzes Video:

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

1 Comments

Leave A Comment


*