BMW Alpina B3 S Biturbo – mehr Power für die BMW 3er Reihe!

4. Juni 2010
1.315 Views

Alpina ist als renommierter BMW-Tuner allseits bekannt und gibt sich auch im Jahr 2010 wieder als sehr verlässlich. Nachdem BMW einige Updates bei den 3er-Modellen gefahren hat, setzt auch Alpina die Veredelung der sportlichen Kompaktmodelle fort – und bringt den Alpina B3 S Bi-Turbo auf den Markt.

Im Fokus des Tuners aus dem Allgäu steht aber nicht allein der Sportsgeist, vor allem soll der Alpina B3 S Bi-Turbo Komfort, Effizienz und Alltagstauglichkeit bieten – womit zugleich eine verhältnismäßig breite Kundengruppe angesprochen werden kann. Durch Alpinas kontinuierlich gute Entwicklungsarbeit setzt sich der neue Alpina B3 S Bi-Turbo durch mehr Leistung und Drehmoment bei gleichzeitig reduziertem Verbrauch und Emissionen an die Spitze der kompakten veredelten BMW-Modelle.

Das Rundumpaket vom Alpina B3 S Bi-Turbo bietet der Tuner für alle BMW 3er-Modelle an, ganz gleich ob Limousine, Touring, Coupé oder Cabrio, Heck- oder Allradantrieb – alle erhalten das feurige Update mit explosiven Fahreigenschaften gleichermaßen. Dem Alpina B3 S Bi-Turbo dient dabei ein knackiger Reihensechszylinder samt Direkteinspritzung und Bi-Turbo an Board. Das Triebwerk im Alpina B3 S Bi-Turbo leistet beeindruckende 400 PS bei zugleich 540 Nm Drehmoment. Davon liegen 400 Nm bereits ab 1300 U/Min an der Antriebswelle – für einen Benziner eine sagenhafte Leistung. Zudem erfährt der Alpina B3 S Bi-Turbo beim Drehmoment eine saftige Ausdauer, die bis zu den maximalen 7000 U/Min anhält.

Der Sprint aus dem Stand führt den Alpina B3 S Bi-Turbo in nur 4,6 Sekunden auf 100 Km/h. Dank des drehzahlfreudigen Reihensechszylinders schafft der Alpina B3 S Bi-Turbo in der Spitze sogar satte 300 Km/h.
Zeitgleich gibt er sich sparsamer, als man es sich eigentlich wünscht. Mit minimaler Abweichung zwischen den BMW 3er-Modellen liegt der kombinierte Verbrauch zwischen 9,6 und 9,7 Litern Superbenzin. Das schafft der Alpina B3 S Bi-Turbo dank einer effektiven Optimierung einiger Vorgänge: die Frischluftzufuhr sowie die Abgasabführung sorgen in Verbindung mit der effizienten Direkteinspritzung im Teillastbereich für den geringen Verbrauch.

Für die sportliche Gangart im Alpina B3 S Bi-Turbo bietet sich das Automatikgetriebe Alpina Switch-Tronic an. Eine sanfte Fahrweise bietet sich im reinen Automatikbetrieb, wogegen der spritzige Schub sich im Manualmodus wiederfindet: durch Schalttasten am Lenkrad kann der Fahrer den Alpina B3 S Bi-Turbo zugunterbrechungsfrei in die Knie zwingen und in kürzester Zeit (wenige hundert Millisekunden) die Gänge wechseln.

Für Straßen- und Kurvenlage des Alpina B3 S Bi-Turbo bietet der Tuner aus dem Allgäu angemessene Fahrwerkstechnik und Bereifung an. Das renommierte Alpina Fahrwerk bietet in einem Paket sportliches, direktes aber dennoch komfortables Fahrverhalten für den Alpina B3 S Bi-Turbo. Das Fahrwerk arbeitet durch eine optimale Gewichtsverteilung der Karosserie von 50:50 besonders leichtfüßig, was einem agilen Handling zugute kommt. Es verzeiht die eine oder andere Bodenwelle, im Gegenzug bieten die steiferen Hinterachsträger im Alpina B3 S Bi-Turbo für eine verbesserte Fahrpräzision bei schnellem Richtungswechsel. Als Bereifung bietet Alpina für den Alpina B3 S Bi-Turbo eine Rad-Reifen-Kombination von 18″ im Alpina Classic Stil oder gar eine knackigere 19″-Variante für ein besseres Verhalten der Querbeschleunigung. Ganz im Sinne der kraftvollen Effizienz des Alpina B3 S Bi-Turbo tragen die Achsen keine unnötig schweren Run-Flat-Reifen.

Nicht nur die Technik stimmt im Alpina B3 S Bi-Turbo, auch die Optik und angeschmiegtes Design bilden ein rundes Team. Allen voran fällt im ersten Blick auf den Alpina B3 S Bi-Turbo die moderne und funktionale Frontschürze ins Auge. Sie reduziert den Auftrieb an der Vorderachse des Alpina B3 S Bi-Turbo und sorgt zugleich für eine optimale Frischluftzufuhr des Kühlungssystems. Auch am Heck kann sich der Alpina B3 S Bi-Turbo mehr als sehen lassen: die modifizierte Heckschürze bietet nicht nur etas mehr Abtrieb an der Hinterachse, sondern sorgt mit dezent integriertem Heckdiffusor auch für eine ausgefeilte Fahrzeug-aerodynamik. Die zwei Doppelendrohre des Alpina B3 S Bi-Turbo deuten auf Luxus und Kraft hin, gleichzeitig bieten sie jedem Lauschenden einen bassbetonten tiefen Sound.

Die Felgenpalette für den Alpina B3 S Bi-Turbo fällt zwar relativ gering aus, hat es jedoch in sich. Insbesondere die Alpina Classic Felgen im 19″-Format machen einen prunkvollen Eindruck am Alpina B3 S Bi-Turbo. Das 20-Speichen-Design mit dreidimensionalem Schwung lässt den Alpina B3 S Bi-Turbo lebendiger wirken und vermittelt bereits im Stand des Autos Dynamik und Eleganz. Für die makellose Optik der Aluräder sind die Reifenventile geschickt hinterm Felgendeckel verborgen.

Auch das Interieur des Alpina B3 S Bi-Turbo macht einiges her: zur Serienausstattung zählen bereits komfortabel gepolsterte Leder-Sportsitze mit straffer Seitenführung und genussvollem Reisekomfort, das Alpina Switch-Tronic Sportlenkrad sowie blau beleuchtete Instrumente in den Armaturen.

Als sportlich agiles und zugleich kraftvoll effizientes Gefährt gibt sich der Alpina B3 S Bi-Turbo in jeglicher Hinsicht vorbildlich für die Zukunft. Die BMW 3er Limousine wiegt als Alpina B3 S Bi-Turbo gerade mal 1570 Kg, trotz gewichtigem R6-Aggregat mit 3 Litern Hubraum. Eine überschaubare Länge von 4,54 Metern sowie die Breite von 1,81 Metern bieten zusammen eine knackige Spurlage des Alpina B3 S Bi-Turbo, die in Kombination mit dem Alpina Fahrwerk traumhafte physikalische Arbeit leisten. Unterstützt wird die Karosse dabei von den prämierten Michelin Pilot Sport 2 Hochgeschwindigkeitsreifen (bei 18″-Bereifung).

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

Leave A Comment


*