Ford F150 – druckvolles Update aus dem Hause Magnat

24. Juni 2010
1.072 Views

Wer einmal den Ford F150 PickUp nach der Magnat-Kur unter sich hatte, der ist um ein lohnenswertes Erlebnis reicher geworden. Als Showcar wurde der Ford F150 nämlich vom Hifi-Profi Magnat und dem Tuner Wimmer ordentlich zur Brust genommen und vollends veredelt. Dass die klassischen US-PickUps nicht nur Power zu bieten haben müssen, kommt ganz klar zur Geltung.

Im Ford F150 hat sich die Produktpalette gemeinsam mit weiteren Multimedia-Accessoires ordentlich breit gemacht. Das gesamte Interieur des Ford F150 wurde quasi überholt, es sollte laut Magnat eine annehmbar sportliche Wohnlandschaft in der Fahrgastzelle des Ford F150 enstehen. Rundum die edlen vier Recaro CS-Sportsitze wird der Fahrgast von feinsten Magnat-Membranen beschallt und zugedröhnt. Insgesamt wirken im Ford F150 20.000 Watt auf die Mitfahrer ein, das Herz der Soundquelle befindet sich dabei unter der Ladeflächenabdeckung des Ford F150.

Die vier Einzelsitze von Recaro wurden zuvor mit feinstem Alcantara bestückt, etwas Komfort soll der Sound eben auch mit sich bringen. Um den Insassen des Ford F150 die Fahrt zu versüßen bietet der PickUp neben der Rundum-Beschallung auch eine X-Box-Konsole sowie iPod, TV, DVD-Player und ein Navigationssystem – quasi ein brauchbares Wohnzimmer was der Ford F150 von Magnat da zu bieten hat. Das Interieur-Design ist ebenfalls angepasst worden, edle Stoffbezüge und Lederelemente zieren den Innenraum des Ford F150. Um keine ungewünschten Differenzen aufkommen zu lassen wurde von Magnat auch die äußere Schale des Ford F150 veredelt. Eine schöne gun-metal-grey Lackierung ziert den Ford F150 im Exterieur (von Werbung mal abgesehen).

Doch nicht nur die Beschallung soll bei Magnat zum guten Ton gehören, auch technisch wartet der Ford F150 mit einigen Extras auf. Die 22″-Alufelgen von Rockstar wirken typisch US-like, wie sich das für ein Ford F150 gehört. Zusammen mit den Hochleistungsreifen von Yokohama im Format 305/40 R22 geben die großen Felgen ein gutes Bild am Ford F150 ab. Ein Sportfahrwerk bietet etwas mehr sicheren Halt und sportlichen Fahrspaß im Ford F150, ganz nach Art des Interieur-Designs. Da jedoch nicht alles Musik ist, musste als Partner der Tuner Wimmer mithelfen und etwas am Ford F150 feilen. Eine Motorkur des 5.4-Liter-Triebwerks im Ford F150 leistet ab sofort 340 PS – eben auch typisch Amerika: reichlich Hubraum für das Schlachtschiff, aber wenig Pferde….immerhin wird der Ford F150 so einiges vom Teller ziehen!

Als Bonbon gab es für den Ford F150 noch eine Rennsport-Abgasanlage, ebenfalls vom Tuner Wimmer. So gibt sich der Ford F150 soundtechnisch nicht nur innerlich von seiner besten Seite, auch für Aussenstehende gibt es eine ordentliche Prise Akustik. Wem das alles aber noch nicht so wirklich ausreicht, der darf sich gern an der optionalen Ausstattungsliste von Magnat bedienen. Dazu zählen separate Batterien, Kondensatoren, Endstufen, Bässe und natürlich ein 16 GB iPod.

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

1 Comments

  1. Der Ford Pickup ist ja von Haus aus ne Granate….aber so möchte man nie wieder aus dem F-150 aussteigen!!!

Leave A Comment


*