ford-mustang-vi-rtr-2015-top

Ford Mustang VI RTR: Ein Rennpferd im V8-Galopp

14. November 2014
2.418 Views

ford-mustang-vi-rtr-2015-top

Oh wie schön sind doch die Musclecars dieses nordamerikanischen Kontinents. So schön, dass sich der Hersteller Ford endlich dazu durch gerungen hatte, die sechste Generation seines Ponys auf die Räder zu stellen. Und weil so ein Ford Mustang VI ab Werk nur schlappe 426 PS zu Tage fördert, hat sich Mustang-“Mad Man” Vaughn Gittin Jr. mit dem Ford Mustang VI RTR etwas wuchtiges einfallen lassen.

Ford Mustang VI RTR soll bis zu 725 PS schaufeln

Neue Gesichtszüge: Die Front des Ford Mustang VI RTR wirkt wuchtig

Neue Gesichtszüge: Die Front des Ford Mustang VI RTR wirkt wuchtig

Neuerdings fällt ja auch der Mustang dem global vorherrschenden Downsizing zum Opfer, neben dem stattlichen V8-Triebwerk bietet Ford den Klassiker ab 2015 auch als EcoBoost-Vierzylinder mit 309 Pferden an. Eine heiß ersehnte Steilvorlage für sämtliche Tuner, bereits vor dem offiziellen Marktstart zum Jahresende ihre Konzepte auszurichten. Auch das Team Ford Mustang RTR werkelt indes an einer optischen wie technischen Aufwertung, die in mehreren Stufen sowie für alle Leistungsstufen des Ford Mustang VI herhalten wird – also auch für die Sparversion mit EcoBoost.

Noch mehr V8-Gebrüll: Der Ford Mustang VI RTR bekommt eine neue Abgasanlage

Noch mehr V8-Gebrüll: Der Ford Mustang VI RTR bekommt eine neue Abgasanlage

In erster Stufe für den Ford Mustang VI RTR, die da bezeichnet wird als “Spec 1”, geht es dem Exterieur an den Kragen. Sie beinhaltet ein Bodykit mit neuem Frontanbau und Heckspoiler, was dem Mustang deutlich mehr Aggressivität verleiht. Der Heckdiffusor unterstreicht die Umbaumaßnahmen ebenso wie die neuen LED-Lichter in den Flanken des Kühlergrills. Wer den Radhäusern des Ford Mustang VI RTR zudem etwas gutes tun will, wählt eines der drei verfügbaren RTR-Felgendesigns aus. Als “Spec 2” gibt es on top ein verstellbares Dämpfersystem und die exklusive Magnaflow-Sportabgasanlage für den Ford Mustang VI RTR dazu. Ergänzt durch die Kaltluft-Ansaugwege sowie eine üppige Kompressoraufladung, wird aus dem Pony eine wahre Galoppmaschine.

Vorbestellung des Ford Mustang VI RTR ab Januar

Auch für's Räderwerk des Ford Mustang VI hat Tuner RTR was im Gepäck

Auch für’s Räderwerk des Ford Mustang VI hat Tuner RTR was im Gepäck

Wie sich die Aufladung der einzelnen Aggregate im Resultat macht, ist beim Ford Mustang VI RTR leider nicht hinreichend bekannt. Neben dem V8-Topmodell, das über fast 300 zusätzliche Pferde verfügen soll, wird die Zwangsbeatmung auch beim 309 PS-starken 2.3-Liter-R4 sowie dem alternativen 3.7-Liter-V6 (nicht in Deutschland) eingesetzt. Wer sich eines der begehrten Ford Mustang VI RTR-Exemplare sichern möchte, ist ab Januar 2015 in den USA (später auch in Europa) zur Vorbestellung aufgerufen. Die Showrooms der Ford-Händler sollen folglich auch als Plattform für den getunten Ford Mustang VI RTR fungieren, über Preise schweigt man sich indes aber noch aus.

Der Tuner RTR hat seinen Sitz übrigens in Southfield (Michigan) und bringt mit dem Ford Mustang VI RTR gewiss nicht sein erstes Fabrikat der Musclecar-Baureihe auf den Markt. Die Erstvorstellung des neuen RTR-Mustangs erfolgte bereits auf der SEMA 2014 in Las Vegas.

Fotocredit: RTR / Ford

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

Leave A Comment