Mazda MX-5: Frisches Design und technische Updates beim Klassiker

22. September 2014
1.811 Views

Mazda bereitet den allseits beliebten Klassiker, Mazda MX-5, auf einen großen Sprung vor. Die Weltpremieren in den USA, Spanien und Japan zogen sämtliche Blicke auf sich, sein marktreifes Erscheinen wird jedoch noch bis Sommer 2015 andauern…

Revolution im neuen Mazda MX-5 ND

Die Japaner geben ihrer langjährig bekannten KODO-Formsprache auch bei der vierten Generation weiter freien Lauf. Dabei stehen harmonische Proportionen und ein emotional geprägtes Äußeres ebenso im Vordergrund wie die reine Fahrfreude.

Der neue Mazda MX-5 wird auf ganzer Linie kompakter, agiler und noch knackiger wirken als seine Vorgänger – ein einzigartiges Erlebnis für sein zwei Insassen, die bereits seit 1989 im meistverkauften Zweisitzer-Roadster Platz nehmen dürfen. An seiner Grundidee hat der Mazda MX-5 indes nichts verloren: Leichtfüßigkeit, Präzision und Gehorsam gegenüber seinem lächelnden Steuermann sind nach wie vor die Prämissen des Japaners. Keep it simple, but stick with the quality!

Knackiges Heck: Der neue Mazda MX-5 mit schnittiger Optik

Knackiges Heck: Der neue Mazda MX-5 mit schnittiger Optik

Für die neue Auflage des Mazda MX-5 wurde von Mazdas Ingenieuren reichlich Herzblut in sein Design und die Wirksamkeit auf die Sinne des Fahrers investiert. Wer das neue Modell erblickt, denkt scheinbar nur noch an Sommerabende, Sonnenuntergänge und eine milde Windbrise im eigenen Gesicht – mit eben diesen Gedanken soll der Mazda MX-5-Kunde auf weiterhin auf den Fahrersitz springen und den Drang verspüren, unverzüglich den Zündschlüssel zu betätigen.

Gekonnte Balance: Der Mazda MX-5 wird noch agiler

Gekonnte Balance: Der Mazda MX-5 wird noch agiler

Die Karosserie sucht derweil die perfekte Symbiose aus Bewegung und Ruhe, seine Scheinwerfer wirken spitzfindiger als zuvor und die gesamte Linienführung strahlt pure Agilität aus. Der Mazda MX-5 ist auf Anhieb wieder zu erkennen, aber dennoch sind die Maßnahmen des Feinschliffs ebenso eindrucksvoll wie die Vertrautheit des Exterieurs.

Bald auch als Linkslenker: Der neue Mazda MX-5 ND ab Q3 2015

Bald auch als Linkslenker: Der neue Mazda MX-5 ND ab Q3 2015

Erst war der Fahrer, dann das Auto…

…könnte man denken, wenn man ein Blick in den Innenraum wirft. Das Cockpit ist symmetrisch aufgezogen und wirkt nahezu maßgeschneidert, als wäre es dem Fahrer entsprechend geschaffen worden. Dieser sitzt in den neuen Sitzen ebenso tief im Sattel wie der Schwerpunkt des Gefährts. Sein Blick fällt unverfälscht auf Armaturen, Tachometer und sonstige Bedienelemente des neuen Mazda MX-5.

Das kompakt geformte Lenkrad beweist sein Können, indem schnelle Richtungswechsel dank der Doppelquerlenker ebenso gut vollzogen werden wie geradewegs führendes Cruisen auf der Schnellstraße. Durch sein leichtes Stoffverdeck, das sich von innen problemlos öffnen lässt, kommt einwandfreies Roadster-Feeling auf, die Windeinwirkung wurde aerodynamisch so optimiert, dass kein Ausflug unangenehm zu werden droht.

Weitblick: Ab Spätsommer 2015 wird der Mazda MX-5 erwartet

Weitblick: Ab Spätsommer 2015 wird der Mazda MX-5 erwartet

Mit gerade einmal 1,24 Meter Bauhöhe könnte man den Mazda MX-5 nahezu übersehen, wäre da nicht das neue auffällige LED-Tagfahrlichtband in der Frontschürze, kombiniert mit auffälligen Karosserielackierungen. Im Gegensatz zum automobilen Trend, ist die vierte Generation des Mazda MX-5 um satte 10 Zentimeter gekürzt worden.

Das spielt der ausgeglichenen Gewichtsverteilung von 50:50 bestens in die Karten, zu der auch eine zurückgezogene Fahrgastzelle verhilft. Dank gezielten Einsatzes von Aluminium (Motorhaube, Kofferraumdeckel, vordere Kotflügel, Stoßfänger-Träger) spart der Mazda MX-5 über 100 Kg an Gewicht ein, sodass die Leermasse kaum mehr als eine Tonne bemisst.  Ein Front-/Mittelmotor-Layout, gepaart mit knackigem Heckantrieb, machen das Fahrerlebnis im neuen Mazda MX-5 wieder perfekt.

mazda-mx-5-2015-17

Neue Motoren und Multimedia für den Mazda MX-5 ND

Bislang bestach der Mazda MX-5 durch Leichtigkeit und sonderbare Fahrleistungen, die vor allem bei der Kurvenhatz ihren Reiz versprühen. Zwei Vierzylinder-Benziner mit Direkteinspritzung verrichteten dazu ihr Werk: Die 1.8-Liter-Version mit geschmeidigen 126 PS sowie eine 2.0-Liter-Variante mit markanten 160 Pferden. In der vierten als “Typ ND” bezeichnete Generation soll nun die eigens entwickelte SKYACTIV-Technologie in einer 1.5- sowie einer 2.0-Liter Maschine zum Einsatz kommen.

Wieder gibt es zwei Leistungsstufen: Man darf sich zwischen 131 und 160 Pferden im Stall entscheidenn. In Anbetracht des geringen Eigengewichts und dem Prinzip eines sportlichen Alltags-Roadsters war nun mal kein markante Leistungsanstieg zu erwarten – anders dagegen die überarbeitete Motoreffizienz.

Formschönes Räderwerk: Der neue Mazda MX-5 bekommt 16-Zoll-Felgen

Formschönes Räderwerk: Der neue Mazda MX-5 bekommt 16-Zoll-Felgen

Rollen wird der neue Roadster übrigens auf grandios unauffälligen 195/50 R16-Reifen, gepaart mit dynamisch geformten Leichtmetallrädern. Damit macht der jubilierende Japaner wieder einmal auf Understatement, das bisweilen einer seiner größten Pluspunkte darstellte. Flink auf der linken Spur an allen vorbeiziehen, wo es niemand erwarten würde. Seine Einführung setzt Mazda erst für das dritte Quartal 2015 an. Der Kunde wird jedoch nur die Wahl einer manuellen 6-Gang-Schaltung haben.

Der Clou aus Fahrersicht ist jedoch nicht nur das perfekte Sichtfeld auf jegliches Naturschauspiel außerhalb des Autos, sondern sicherlich auch die Lautsprecher in den Kopfstützen – Klangkulisse geht eben doch über eine frische Brise…

Fotos: Mazda

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

Leave A Comment