Mercedes C63 AMG – mit Dunlop-Performance von Wimmer Rennsporttechnik

10. September 2010
806 Views

Die Jungs von Wimmer Rennsporttechnik aus Solingen haben großes vor. Statt Gewimmer soll es Gebrüll geben, vor allem angetrieben durch den bärenstarken V8-AMG-Motor und die bereits serienmäßig lautstarke Abgasanlage des Mercedes C63 AMG. Doch selbst mit 487 PS scheint das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht, Wimmer verpasst dem neuen „Dunlop-Performance“-Geschoss einen markanten Leistungszuwachs und optische Politur.

Dank der auffälligen Bemalung des Exterieurs und allen vorweg die Seitenlinie des Mercedes C63 AMG wird die Dunlop-Performance schnell erkennbar. Die Leistungsstärke ist jedoch nicht nur auf die hochwertige Bereifung sondern vor allem auf die markante PS-Steigerung zurückzuführen. Die 6.3-Liter-Maschine mit 487 PS ab Werk wird von Wimmer auf 540 PS getrimmt und erreicht eine (elektronisch begrenzte) Höchstgeschwindigkeit von 308 Km/h! Das hat definitiv Rennsportcharakter, daher auch die sündhaft teure Dunlop-Bereifung für den Mercedes C63 AMG. Die Anhebung der Leistung wird durch eine überholte elektronische Motorsteuerung, einen Fächerkrümmer sowie dem K&N-Sportluftfilter in Verbindung mit kürzeren Ansaugwegen realisiert. Folglich schießt der Mercedes C63 AMG Dunlop-Performance in nur 4,4 Sekunden auf Tempo 100.

Um auch den rasanten Sprint von 0 auf 200 Km/h in nur 12,6 Sekunden voll und ganz genießen zu können, muss nicht nur Bereifung sondern vor allem auch das Fahrwerk darauf abgestimmt sein. Auch im Mercedes C63 AMG Dunlop-Performance steht die Verbindung zwischen Karosserie und Asphalt im Fokus, folglich erhielt ein KW-Clubsport-Gewindefahrwerk Variante 3 Einzug in den Sportwagen. Dadurch hält sich der Mercedes C63 AMG Dunlop-Performance noch stabiler in Kurvenlagen und lässt sich ins brenzligen Situationen dynamischer ansprechen.

Als bereits angekündigter Gegenspieler agiert die prädestinierte Bereifung von Dunlop Sportmaxx GT-Pneus beim Mercedes C63 AMG. In den Dimensionen 235/35 ZR19 für die Vorderachse und 265/35 ZR19 im Antrieb sorgen die Dunlops auch bei höchsten Geschwindigkeiten über 300 Km/h für maximale Fahrzeugstabilität des Mercedes C63 AMG Dunlop-Performance. Nicht umsonst nahm der Mercedes C63 AMG Dunlop-Performance beim diesjährigen „Tuner Grand Prix“ am Hockenheimring teil, dank der sportlichen Bereifung gab es sogar Platz 2 für die Wimmer-Version eines Mercedes C63 AMG. Als zweites Event zum Auftritt ging es nach Papenburg zum knallharten Beschleunigungs- und Bremstest 0-300-0.

Dank der Bemalung des Mercedes C63 AMG Dunlop-Performance wirkt er zwar auffällig aber erfährt gleichzeitig auch unangenehmen Werbecharakter. Das dürfte bei manchen Geschmäckern wohl geteilte Meinungen hervorrufen. Am Ende des Tages steht jedoch der Fakt, dass der Mercedes C63 AMG Dunlop-Performance von Wimmer Rennsporttechnik ein mehr als brauchbares Straßengeschoss darstellt. Mit der grandiosen Motorleistung kann er sich besonders sehen lassen! Die Preise gibt es auf Anfrage bei Wimmer RST.

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

1 Comments

Leave A Comment


*