Neue Phantom-Style-Doors von Streetec öffnen im Suicide-Stil

17. Februar 2011
859 Views

Eigentlich waren sie bereits ausgestorben, die Fahrzeugtüren, die nach hinten öffnen. Einst zu Vorkriegszeiten bekannt geworden, verschwandt der Gedanke der eher luxuriösen Modelle wieder vom Markt. Ganz ausgestorben sind die Modelle jedoch nicht. Zu neuem Leben wurden die nach hinten öffnenden Türen im Suicide-Stil wieder durch die Firma Streetec.

Besonders beliebt galten die nach hinten öffnenden Türen bei Luxusfahrzeugen der oberen Schichten, letzteres hat sich bisweilen auch kaum verändert. Der Einsatz dieser kommt hauptsächlich bei Viertürern zur Geltung, dessen Türen wie ein Doppelschrank zu beiden Seiten hin öffnen. Um eben diesen Stil erneut nutzen und weiter aufleben lassen zu können entwickelte die Firma Streetec aus Höchst im Odenwald besondere Scharniere. Sie lassen sich sogar bei Fahrzeugen integrieren, dessen Seitenteil kein Einbau von Scharnieren möglich ist. Durch das extrem flache Zusammenklappen dieser lassen sich die Fahrzeugtüren weiterhin präzise schließen und öffnen. Letztere werden in diesem Fall als Phantom-Style-Doors (kurz: PSD) bezeichnet.

Die Scharniere von Streetec sind mit vier Gelenken bestückt, zudem bieten sie eine ausgezeichnete Stabilität der Fahrzeugtüren und dank ihrer glasperl-gestrahlten Oberfläche obendrein noch eine hochwertige Optik. Optional sind die PSD-Scharniere auch mit polierter oder pulverbeschichteter Oberfläche bei Streetec zu bekommen. Wird der Einbau der PSD-Scharniere durch Streetec selbst vorgenommen, ist die Abnahme durch den TÜV ebenfalls möglich. Letztere beschränkt sich bisweilen aber auf viertürige Fahrzeuge und die hinteren Türen. Bei Zweitürern ist bislang noch keine Legalisierung der PSD-Doors abgewickelt, steht jedoch zur Debatte.

Die Scharniere für die Phantom-Style-Doors (PSD) inkl. vier Gelenken kosten pro Stück 449 Euro. Entscheidet man sich für den Einbau bei Streetec vor Ort, ist eine individuelle Anfertigung von PSD-Scharnieren für das jeweilige Fahrzeug möglich. Die besondere Modifikation der nach hinten öffnenden Türen im Suicide-Stil ist von außen dann nicht mehr sichtbar. Davon haben bereits einige Streetec-Kunden in den letzten Jahren profitiert.

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

Leave A Comment


*