porsche_911_carrera_cabriolet_991_2012_top

Porsche 911 Carrera Cabriolet (Typ 991) – mit mindestens 400 PS in die Sommersaison

28. November 2011
667 Views

Vor nicht allzu langer Zeit wurde die neue Baureihe des Porsche 911 Carrera vorgestellt. In Kürze wird die offene Version des erfolgreichsten Sportwagenklassikers folgen: Das Porsche 911 Carrera Cabriolet.

Sparsamer Boxermotor mit vermehrter Leistung
Der Motor kommt im Porsche 911 Carrera Cabriolet ebenso zum Einsatz wie im Coupé-Pendant. Ein 3.4-Liter-Sechszylinder beschwert die Antriebsachse des Porsche 911 Carrera Cabriolet und leistet in der Basisausführung bereits schnittige 350 PS bei weniger als 10 Litern Benzinverbrauch. Setzt man eine Stufe höher an, genauer gesagt beim Porsche 911 Carrera Cabriolet S, so bekommt man schon ein 3.8-Liter-Triebwerk mit 400 PS Spitzenleistung. Beide Versionen des Porsche 911 Carrera Cabriolet werden serienmäßig mit einem Siebengang-Schaltgetriebe ausgestattet, alternativ ist natürlich auch wieder das Doppelkupplungsgetriebe namens PDK erhältlich. Letztere ermöglichen in den Versionen des neuen Porsche 911 Carrera noch niedrigeren Verbrauch bei verbesserter Beschleunigung durch die nahezu verschwundene Zugkraftunterbrechung beim Gangwechsel.

Moderne Aluminium- und Magnesiumkonstruktion spart Gewicht im Cabrio
Nicht nur bei der Motorisierung haben die Ingenieure von Porsche gefeilt, auch die Dachkonstruktion des neuen Porsche 911 Carrera Cabriolet ist vollständig überarbeitet worden. Durch den Einsatz von Magnesium wurde das Gewicht der Verdeckbauteile strikt verringert, womit das Porsche 911 Carrera Cabriolet jetzt eine etwas aufwendigere aber ebenso konstante Dachkontur tragen darf wie die geschlossene Carrera-Version.

Hinzu kommen beim Porsche 911 Carrera Cabriolet eine leicht breitere Spur an der Vorderachse sowie der gewachsene Radstand zur Optimierung der Längsdynamik. Zusätzlich bekommt der Porsche 911 Carrera Cabriolet noch sportlichere Eigenschaften durch die elektromechanischer Servolenkung zugesprochen, welche präziseres Einlenken in Kurven und eine schärfere Fahrdynamik vermittelt. Der Basispreis des Porsche 911 Carrera Cabriolet beginnt im März 2012 bei knapp über 100.000 Euro, die bisweilen einzige Alternative, das Porsche 911 Carrera Cabriolet S, liegt bei knapp 115.000 Euro Kaufpreis. Ob und wann eine GTS-Version und der optionale Allrad eingeführt werden, ist offiziell noch nicht bekannt.

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

Leave A Comment


*