vw-golf-4-r32-hperformance-top

VW Golf 4 R32 – HPerformance trimmt den VR6 auf satte 650 PS

23. September 2014
2.737 Views

vw-golf-4-r32-hperformance-top

Klassiker unter den automobilen Sportwagen haben einfach den Vorteil, dass jeder gern ihre Blicke würdigt. Und wenn einer unter ihnen ohnehin schon rar gesät war und jetzt nochmal aufgegriffen wird, tut das der Liebe ganz sicher keinen Abriss. So erging es einem VW Golf 4 R32, der diesmal vom baden-württembergischen Tuner HPerformance aus Osterburken mächtig unter Druck gesetzt wird und bis zu 650 PS bereitstellt.

Bis zu 650 Pferde für den VW Golf 4 R32 von HPerformance

Monströser Umbau: Der VR6 wurde für 650 PS optimiert

Monströser Umbau: Der VR6 wurde für 650 PS optimiert

Damals war der VW Golf 4 R32 das Flaggschiff der breit gestreuten Golf-Familie, gebaut wurde er nur 2 Jahre lang von 2002 bis 2004. Der VR6-Ottomotor mit 3.2 Litern Hubraum brachte 241 PS und 320 Nm per 4MOTION auf die Räder, bedient durch eine manuelle 6-Gang-Schaltung bzw. eine der ersten 6-Stufen-DSG-Automatiken. Schnell war er indes auch, schaffte es der VW Golf 4 R32 doch in nur 6,6 Sekunden auf Tempo 100 und bis zu satten 247 Km/h in der Spitze. Den Reiz seines großvolumigen Triebwerks hat er keineswegs eingebüßt, auch wenn derzeit die Downsizing-Front aus den zwangsbeatmeten R4-Motoren 300 Pferde und mehr einfordert. Auch bei HPerformance wurde der Motor des VW Golf 4 R32 dezent verkleinert, jedoch nur für eine noch drehzahfreudigere Arbeitsweise.

Der Boost-Controller im VW Golf 4 R32 für die Ladedruck-Einstellung

Der Boost-Controller im VW Golf 4 R32 für die Ladedruck-Einstellung

Der neue Meisterstück des VW Golf 4 R32 ist eine geänderte Kurbelwelle, mit der ein “Downsizing” auf nur noch 3.0-Liter-Hubraum einhergeht und der VW Golf 4 R32 auch als R30 bezeichnet werden dürfte. Sein leicht zurückgegangenes Drehmoment gleicht der Kompaktsportler jedoch locker durch besondere Drehzahlfreude wieder aus. Neue Schubstangen im VR6-Motor stützen die originalen Pleuel, dazu gesellt sich ein Sklaventreiber namens Precision PT6235: Dieser neue Turbolader soll den VW Golf 4 R32 und sein Herzstück besonders erfolgreich unter Druck setzen und neue Leistungsspannen generieren. Der elektronisch einstellbare Boost-Controller bedient derweil den Ladedruck im Motorraum des VW Golf 4 R32, sodass ein Leistungsband von 500 bis zu 650 PS ermöglicht wird.

Höllische Klangkulisse am Heck des VW Golf 4 R32

Lärmbelästigung serienmäßig: Der VW Golf 4 R32 macht ordentlich krach

Lärmbelästigung serienmäßig: Der VW Golf 4 R32 macht ordentlich krach

Für den Turbolader des VW Golf 4 R32 gibt es natürlich auch einen vorgeschalteten Ladeluftkühler, der ebenso wie  die Ansaugung und der zusätzliche Catch-Tank im Motorraum eigens von HPerformance angefertigt wurde. Selbiges gilt auch für die Sportabgasanlage samt Klappensteuerung, mit der der VW Golf 4 R32 seinen Kräften entsprechendes Gehör beim Hintermann verschafft und weiterhin dem kernigen R32-Klangmonster treu bleibt. Sportlich durch die Kurve bewegt sich der Wolfsburger von HPerformance vor allem dank des Bilstein B16-Gewindefahrwerks, kombiniert mit Stabilisatoren der Firma H&R. Und um dem gewaltigen Vortrieb des VW Golf 4 R32 bei Bedarf auch Einhalt gebieten zu können, sind auf den Achsen Bremsscheiben der Maße 356 Millimeter (vorn) bzw. 304 Millimeter (hinten) verbaut.

Das Interieur des VW Golf 4 R32 wurde ebenfalls dezent durch HPerformance optimiert: Neue Pole Position-Schalensitze der Marke Recaro laden zum sportiven Verweilen ein. Der Kofferraum erhält einen zweiten Ladeboden, im Fonds nimmt ein Feuerlöscher anstelle von weiteren Passagieren Platz und ein neues Carbon-Rohr bietet Stabilität im hinteren Teil der Fahrgastzelle. Wer beim VW Golf 4 R32-Umbau von HPerformance auf den Geschmack gekommen ist, sollte etwas Kleingeld zur Hand haben: Der Motorumbau allein beläuft sich bereits auf 20.000 Euro, weitere Anpassungen nimmt HPerformance gerne auf Anfrage vor.

Fotos: Miranda Media

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

Leave A Comment