vw-passat-b8-bi-tdi-b&b-006

VW Passat 2.0 TDI (B8): Tuning von B&B mit 300 PS

29. Dezember 2014
5.548 Views

Erst seit November lässt sich der neue Wolfsburger “Wind” auf unseren Straßen blicken, schon entdeckt der erste Tuner den Familienkombi für eine Powerkur. B&B Automobiltechnik aus dem Siegerland hat es hier auf die Top-Version des VW Passat 2.0 TDI mit BiTurbo-Aufladung abgesehen – sicherlich interessant für Vielreisende und Freunde des niedrigtourigen Drehmoments

Zusätzliche 60 Pferde für den VW Passat 2.0 TDI

Heckpartie des VW Passat 2.0 TDI

Auffällig: Der VW Passat 2.0 TDI trägt neuerdings trapezförmige Endrohre

Der neue Passat gibt sich deutlich auffälliger und äußerlich sportlicher denn je. Dazu tragen vor allem die markante Falz entlang der Türgriffe sowie die trapezförmigen Abgasendrohre in der Heckschürze bei. Ebenso hat der Volkswagen-Konzern bei der Leistung nochmals auf die Tube gedrückt, bei den Benzinern sollen bis zu 300 PS aus vier Zylindern realisiert werden. Bis zur Einführung des Top-TSI ist es allerdings noch ein Weilchen hin, sodass man sich bei Tuner B&B mit der Diesel-Speerspitze eines VW Passat 2.0 TDI begnügte, um die bisweilen vorherrschenden 240 PS stattlich anzuheben. Und obgleich man dem R4-Aggregat keine ultimative Leistungsentfaltung zutrauen mag, scheinen die Jungs aus Birlenbach bei Siegen mit ihrem Vorhaben recht erfolgreich zu sein.

Seitenpartie des VW Passat 2.0 TDI

Kommt flott in Fahrt: Der VW Passat 2.0 TDI mit 300 PS von Tuner B&B

Die Basis des VW Passat 2.0 TDI werkelt mit 240 PS sowie 500 Nm unter der Haube, das genügt selbst dem Variant für eine Flucht auf Tempo 100 in nur 6,3 Sekunden (die Vmax liegt gar bei 240 Km/h). Wer dem etwas hinzufügen möchte, hat bei Tuner B&B zwei Stufen zur Auswahl: In erster Instanz wird die Leistung des B8 auf 275 PS sowie 570 Nm Drehmoment angehoben, mithilfe eines um 0,2 bar erhöhten Ladedrucks und Eingriffen in die Motorelektronik (1.298 Euro). Deutlich druckvoller arbeitet der VW Passat 2.0 TDI aber erst mit der sogenannten Stage 2, die ihm bis zu 300 PS sowie 630 Nm zur Entfaltung auf beiden Achsen ermöglicht. Hier nimmt man bei B&B eine Optimierung von Ansaugwegen, Luftführungen sowie der Ladeluftkühlung vor, zudem erfährt der Passat Anpassungen am Abgassystem und der Motorelektronik (3.950 Euro).

Video: VW Passat 2.0 TDI im Sprint auf 200 Km/h

Weiteres Equipment rundet das Tuning-Paket ab

Triebwerk des VW Passat 2.0 TDI

Vier mit BiTurbo bestückte Zylinder arbeiten im VW Passat 2.0 TDI

Wer seinem nunmehr 250 Km/h schnellen VW Passat 2.0 TDI, der dank seiner 300 Pferde in nur noch 5,5 Sekunden auf Tempo 100 galoppiert, noch etwas sportiven Charakter hinzufügen will, ist auch hier bei B&B an richtiger Stelle. Mit hauseigenen Sportfedern setzt man die Karosserie um 25 Millimeter in Richtung Asphalt (298 Euro), ein komplettes Gewindefahrwerk mit Stufenverstellung und Abstimmung auf Komfort bzw. Sport bietet zudem noch besseren Halt bei schneller Kurvenfahrt (1.498 Euro). Ergänzt werden kann dieser Eingriff ferner durch die Stabilisatoren vom Tuner, damit Wankneigungen beim “Eintauchen” in die Kurve reduziert und das Handling verbessert werden (498 Euro).

Sicher ist man dann auch nur, wenn die 300 PS des VW Passat 2.0 TDI mit Hochleistungsbremsen in die Mangel genommen werden können: Hier hält Tuner B&B ein Paket ab 3.950 Euro für sein Schmuckstück bereit. Mit einer Edelstahl-Abgasanlage kann zudem auch etwas am Klang des BiTurbo-Diesels gefeilt werden (1.295 Euro), welche nebenbei nochmal ein Extra an Leistung durch Reduzierung des Abgasgegendrucks liefert. Zur optischen Vollendung kommt dem VW Passat 2.0 TDI wahlweise neben der Tieferlegung auch ein spezieller Rädersatz zugute, der in 19- und 20-Zoll-Ausführung direkt von B&B Automobiltechnik erhältlich ist. Für weiteres Aerodynamik-Equipment müssen wir aber noch etwas Geduld beweisen…

Fotocredit: B&B Automobiltechnik

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

1 Comments

Leave A Comment