In Kalifornien geht es heiss her – der Aptera 2e zeigt seine windschnittige UFO-Form

24. August 2009
1.632 Views

Es gleicht kaum einem Auto der modernen Welt, sondern könnte durchaus mit einer Raumsonde aus Cape Canaveral verwechselt werden: der kalifornische Hersteller Aptera legt mit seinem Konzept des Aptera 2e neue Weichen in Sachen Zukunft der Automobilbranche – wenn auch etwas gewöhnungsbedürftig…

Geformt wie eine kleine Cessna-Maschine ohne Flügel, lediglich 3 Räder als Standbeine aber eine satte Spurbreite von 2,24m: das neue 2e-Modell von Aptera setzt womöglich neue Maßstäbe für eine ökologische Zukunft. Der Antrieb funktioniert rein elektrisch und leistet im Anzug 149 Nm, was für 770 Kg Gewicht durchaus in Ordnung geht. Ein 360-Volt-Gleichstrom-Aggregat sorgt bislang für eine Stromversorgung über 160 Km Strecke und leistet genug Power, um in etwa 10s auf 100 Km/h zu beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt jedoch lediglich bei 145 Km/h. Im energetischen Vergleich zu einem Verbrennungsmotor liegt im Aptera 2e der Verbrauch bei ca. 1,2l auf 100 Km – äußerst sparsam! Jedoch nur dann wirklich nachhaltig umweltfreundlich, wenn man zum Aufladen “grünen” Strom bezieht. Ein Ladevorgang benötigt bei herkömmlichen 220V-Anschlüssen 4 Stunden!

In der Konstruktion der Karosse wurde notwendigerweise Platz eingespart, sodass lediglich 2 Personen mitfahren können. Für die Einkäufe bietet sich das Konzept der Flügeltüren jedoch bestens an, welche sich nach oben hin öffnen. So wird auch in engen Parklücken der Ausstieg zum Kinderspiel. Nachteil: Man sitzt bei 1,32m Höhe des Fahrzeugs sehr tief und sieht entsprechend wenig im Verkehrsüberblick.
Im Hinblick auf Umweltschonung nimmt der Aptera 2e am Wettbewerb des Automotive X Prizes teil – man darf gespannt sein über weitere Entwicklungen.

Bislang sind weitere Modelle mit hybridem oder sogar reinem Benzin-/Diesel-Antrieb bei Aptera im Gespräch. Die Produktion des 2e soll Ende 2009 beginnen und zunächst nur den amerikanischen Markt erfüllen. Mit einem Einstiegspreis zwischen 14.000 und 28.000 € (je nach Ausstattung) bleibt der 2e zunächst weniger erschwinglich, von den bislang wenig bekannten Fahreigenschaften und Sicherheitsaspekten mal ganz abgesehen…

Bilder via mod*mom

Leave A Comment