vw-golf-6-r-haiopai-racing-cam-shaft-top

VW Golf 6 R – mit Clubsport-Power von Haiopai Racing

14. August 2014
3.214 Views

vw-golf-6-r-haiopai-racing-cam-shaft-top

Sichtlich lecker sind diese Exemplare eines VW Golf 6 R, die der Clubsport-Gruppe von Haiopai Racing angehören. Ausgestattet mit motorsportlichem Equipment, deutlicher Mehrleistung und einer besonders auffälligen Fahrzeugfolierung der Firma Cam Shaft bewegen sich die drei VW Golf 6 R regelmäßig auf der anspruchsvollen Nordschleife.

VW Golf 6 R mit Auslegung auf Clubsport

Orange-Anthrazit-Folierung beim VW Golf 6 R

Orange-Anthrazit-Folierung beim VW Golf 6 R

Professionell wie auch auffällig, dreht die Truppe von Haiopai Racing fleißig ihre Runden auf der Nordschleife. Und das nicht mit irgendeinem verheizten Trackmobil, sondern gleich mit drei Ausführungen eines VW Golf 6 R – einer exotisch gestalteter als der andere. Aber die verrückte Außenhaut trügt auf den ersten Blick: Unter der Haube und im Inneren des VW Golf 6 R herrscht strenge Clubsport-Stimmung. Die serienmäßige Motorleistung der VW Golf 6 R von 270 PS wurde bei den drei Exemplaren auf bis zu 355 PS angehoben, eine ähnliche Steigerung erfährt das Drehmoment der Kompaktsportler.

Für ein sicheres Fahrgefühl im VW Golf 6 R sorgen weitere Modifikationen am Fahrwerk, den Bremsen und der Rad-Reifen-Kombination. Den entsprechenden Grip auf dem Asphalt bieten die Sportpneus der von Haiopai Racing bewegten Golfs, im Interieur geht es ebenso sicher wie Motorsport-typisch zu. Die Schaltensitze bieten den VW Golf 6 R-Insassen hinreichend Halt, 4-Punkt-Gurte unterstreichen den festen Sitz und Clubsport-Bügel sowie ein stabiler Käfig festigen schließlich den Innenraum.

Exotisches Kleid für den VW Golf 6 R von Cam Shaft

Die 3er-Kombo des VW Golf 6 R von Haiopai Racing

Die 3er-Kombo des VW Golf 6 R von Haiopai Racing

Doch die Blicke ziehen die drei VW Golf 6 R-Exemplare nicht allein durch guten Sound und schnelle Nordschleifen-Kurven auf sich. Besonders die Außenhaut der Gefährte geben sich betont auffällig, sowohl durch die Farbwahl wie auch die Designs der von Cam Shaft auferlegten Vollfolierungen. Leidenschaftlich wie man es vom Folienkönig aus Kempen am Niederrhein gewohnt ist, fällt die Farbwahl auf die Kombinationen Orange-Anthrazit, Orange-Lila sowie Dunkelrot-Weiß-Anthrazit.

Erstere Farbkombi am VW Golf 6 R besticht durch eine grundlegende Orange-Folierung, dessen Design einen „used look“ darstellt – so als ob die Grundfarbe abgenutzt und das darunter liegende Grau-Anthrazit zum Vorschein kommt. Ein markanter Haiopai-Schriftzug entlang der rechten Seitenlinie verweist auf den Bezug zur Racing-Truppe. Beim zweiten Exemplar wird dem Orange-Ton deutlich mehr Raum gelassen, kombiniert mit wildem Lila-Überzug auf Motorhaube, teilen des Dachs und der rechten Seite. Abschließend kann das VW Golf 6 R-Exemplar mit der Drei-Farben-Kombi Dunkelrot-Weiß-Anthrazit und damit dem sanftesten Design überzeugen. Die rechte Seite anthrazit-dominiert, die linke überwiegend weiß gehalten und die Flanken mit dunkelroten bis braun-farbigen Stellen bedeckt, welche fiktive Schlammspritzer darstellen dürfen.

Fotos: Miranda Media

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

Leave A Comment


*