Audi A6 – ein Neuer ist im Anmarsch

15. September 2010
1.580 Views

Nur das Beste aus den derzeitigen und neuen Audi-Modellen soll der baldige Audi A6 mit auf den Weg bekommen. Im Frühjahr 2011 soll es soweit sein, dann geht in erster Instanz die Limousine des Audi A6 an den Start. Trotz kurzfristiger Pressemeldungen und bislang noch keinen offiziellen Fotos seitens Audi soll die Produktion des Audi A6 bereits Ende des Jahres starten. Die auf der Limousine aufbauenden Modelle Audi A6 Avant und Audi S6 werden kurze Zeit später folgen. Ebenso soll es den Audi A6 diesmal auch als Serien-Hybrid geben.

Die Dimensionen des Audi A6 dürften nach längerer Begutachtung von Erlkönig- und Konzeptfotos nahezu gleich bleiben, auffällig jedoch zeigt sich der längere Radstand. Durch die etwas nach vorn gerückte Frontpartie des Audi A6 wird es im Innenraum noch etwas luxuriöser zugehen als bisher. Das kommt vor allem groß-gewachsenen Mitfahrern im Fond zugute, Audis Fokussierung auf Geschäftsleute und gut betuchte Familien steht beim Audi A6 anscheinend weiterhin im Vordergrund. Auf der breiten aber etwas smarteren Front des Audi A6 lässt sich trotz Tarnüberzug die neue Scheinwerferlinie erkennen. Wie bereits der Audi A4 und neuerdings auch Audi A7 und A8 setzt der künftige Audi A6 das angeschrägte und leicht kantige Design der Lichter fort.

Unmittelbar unterhalb der Scheinwerferlinie schauen die neuen Radar-Sensoren für den abstands-regelnden Tempomat empor, sie sind in die Höhle, die ursprünglich für Nebenscheinwerfer vorgesehen war, eingelassen. Hier beweist der Audi A6 bereits ersten technischen Fortschritt, um die Konkurrenz von BMW und Mercedes in Schach zu halten. Entlang der Seitenpartie lässt sich eine leicht geschwungene Linie unterhalb der Fensterpartie erkennen, damit wirkt der neue Audi A6 noch einen Hauch aerodynamischer als seine Vorgänger-Generation, die bereits 2004 (Avant seit 2005) gebaut wird. Unter seinem Tarnkostüm wirkt der Audi A6 ähnlich wie sein großer Bruder Audi A8 erstaunlich groß und massiv, doch der Schein trügt. Die Gesamtlänge soll weiterhin unter fünf Metern bleiben, Schuld am defekten Eindruck ist wohl der um ca. 8 Zentimeter gewachsene Radstand…

Die Xenonlichter werden auch im Audi A6 wieder ihr LED-Lichtband für das Tagfahrlicht tragen, wie zu erkennen jedoch wieder in leicht unterschiedlicher Ausführung zu den Konzernbrüdern. Am Heck lauern ebenso kantige Rückleuchten, die leider teils von der Tarnung überdeckt werden. Eines lässt der Audi A6 jedoch trotz Kostüm verraten: Der Kofferraum der Limousine trägt eine dezente Spoilerlippe – dürfen wir uns da etwa auf sportlichen Fahrspaß freuen? Die zurechtgerückten Proportionen (dem neuen Radstand sei dank) lassen den Audi A6 jedenfalls sportlicher und durch die flachere Optik auch eher wie ein Coupé erscheinen. Trotz massivem Eindruck nach aussen, trägt der neue Audi A6 einen Mix aus Aluminium, Kunststoff und festem Stahl in der Karosserie. Entgegen dem A8-Modell, welches komplett auf Alu-Leichtbau setzt, wird der Audi A6 folglich auch nicht so teuer ausfallen.

Im Interieur erbt der Audi A6 viel vom neuen Coupé-Bruder Audi A7. Die hochwertigen Armaturen und Türverkleidungen lassen deutliche Parallelen erkennen. Für den gestiegenen Luxus im Audi A6 sollen Touchpad-Bedienung, Internetschnittstellen und ein Headup-Display für die Frontscheibe sorgen. Hier schimmert möglicherweise der Neid Audis auf BMW durch, die in der BMW 6er-Reihe bereits das Headup-Extra anbieten.

Auf Preise und konkrete technische Details dürfen wir noch ein paar Tage warten, dennoch wird sich in der Motorenpalette einiges tun beim Audi A6. Ein moderner 2.8 FSI mit V6-Aggregat schafft 204 PS auf die Kurbelwelle, alternativ gibt es aufgeladene Vier- und Sechszylinder mit 180 bzw. 300 PS. Im Dieselbereich macht weiterhin ein 3.0-TDI das Rennen, wahlweise mit 204 bis 300 PS Spitzenleistung. Weiterhin will das Ingolstädter Unternehmen klar auf Spritspartechniken und Umweltverträglichkeit setzen. Dank neuer Sensoren im Brennraum fährt der Audi A7 bereits unverschämt sparsam, da wird sich der Audi A6 den einen oder anderen Kniff abgucken. Für die ersten Eindrücke sorgt unsere Bilderserie, die sowohl Erlkönig wie auch Konzeptfotos vom neuen Audi A6 zeigt. Zum Vergleich nochmal das aktuelle A6-Modell mit dem letzten Facelift…

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

1 Comments

Leave A Comment