BMW 645i – schneller und agiler mit dem Breitbausatz von CLP Automotive

18. Oktober 2010
1.114 Views

Allen voran geht bei den BMW 6er-Umbauten von CLP Automotive nicht etwa eine (obligatorische) Leistungssteigerung, sondern das Aerodynamik Kit MR 600 GT. Als Hauptleistungsträger der BMW 6er-Umbaumaßnahmen von CLP Automotive soll das Exterieurpaket eine Rundum-Besiegelung für Performance, Aerodynamik und vor allem für eine gute Figur sein. Auf den ersten Blick fällt neben der grundlegend giftgrünen Lackierung die breit-gewachsene Frontpartie des BMW 6er auf. Sie verspricht wohl nicht nur eine verbesserte Optik, sondern sorgt zugleich auch für eine schnittigere Windlage, welche der Belüftung der Hochleistungsbremsen der Vorderachse zugute kommt. Durch die etwas geringere Bodenfreiheit gegenüber der Serienfront bietet die neue Schnauze von CLP dem BMW 6er auch eine Verringerung des Auftriebs an der Vorderachse. Neben der aerodynamischen Frontpartie beinhaltet das Außenpaket von CLP aber noch neue Kotflügel vorn und zusätzliche Verbreiterungen für die hinteren Kotflügel. Das Kit MR 600 GT für den BMW 6er kostet somit insgesamt 5.990 Euro. Zudem mit enthalten sind markante Seitenschweller und eine knackige Heckschürze, die die Optik am Heck schon mal für die Edelstahlendrohre vorbereitet…

Wer noch etwas mehr Exklusivität bei seinem BMW 645i verspüren möchte, kann gegen weitere 399 Euro eine Heckspoilerlippe von CLP Automotive bekommen. Diese wird mit dem Kofferraumdeckel zur geschmeidigen Optik verschmolzen, auf Kundenwunsch gibt es Kofferraumdeckel und Spoiler für den BMW 6er auch in einem Guß. Als Sahnehäubchen hält CLP noch elegante Flügeltüren für den BMW 645i bereit – die Eleganz findet sich somit doch im Einzigartigen und Individuellen der Karosserie eines BMW 6er wieder.

Passend zur Lackierung in giftgrün und den edlen Anbauteilen des BMW 6er, soll das sportliche Cabriolet auch auf hochwertiger Bereifung stehen. Somit verbaute CLP Automotive an den Achsen des BMW 645i exklusive dreiteilige 22″-Felgen von Germany Diamong (Typ „Orlov“). Die edlen Leichtmetallräder mit fünf Streben besitzen Außenbetten aus Edelstahl und präsentieren sich im Kontrast zur Wagenfarbe in einem glänzenden Schwarzton. Passend zu den stylischen Felgen sitzen vorne 255/30 ZR22-Pneus am BMW 645i, für die Hinterachse hat CLP sogar 285/25 ZR22-Reifen zur Verfügung gestellt. Griffig im Asphalt und hochwertig zu extremen Endgeschwindigkeiten darf sich der BMW 6er nach dem Umbau durch CLP Automotive bestens für Neues aufgestellt fühlen – wenn auch der Radsatz mit 8.960 Euro zu Buche schlägt.

Das sogenannte „Neue“ sieht beim BMW 645i von CLP Automotive wie so oft nach Motorupdate aus. Die serienmäßigen 333 PS aus dem 4.4-Liter-V8-Aggregat von BMW sind schön und gut, doch dank eines Softwareupdates für die elektronische Motorsteuerung fährt der BMW 645i jetzt mit 379 PS und 490 Newtonmeter Drehmoment voran. Für die Leistungssteigerung werden jedoch weitere 1.290 Euro fällig. Um der Bereifung und der leicht gestärkten Motorisierung etwas entgegen zu wirken, bekommt der BMW 6er von CLP noch ein neues Gewindefahrwerk verpasst. Da kommt natürlich nichts geringeres als ein KW-Modell Variante 3 in Frage.

Um der gesamten Szenerie des von CLP verschönerten BMW 6er Cabriolets noch den gründlichen Feinschliff in Sachen Optik und Sound zu geben, bedarf es eines neuen CLP-Endschalldämpfers für die bereits vorbereitete Heckpartie. Die vier Endrohre sind oval geformt und links wie rechts jeweils doppelt vorhanden, dabei stehen die Paare in sich leicht schräg zueinander – eine mehr als gelungene Optik findet unsere Redaktion. Jedoch muss auch hier für den BMW 645i noch einmal die Geldbörse gezuckt werden: Weitere 1.599 Euro sind für den kernigen Sound am Heck fällig!

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

Leave A Comment


*