Mercedes E350 CDI Cabrio mit saarländischer Carlsson-Verfeinerung

20. Juli 2010
1.143 Views

Da gibt’s doch eigentlich nichts zu meckern: Ein bislang sehr gelungener Sommer und dazu noch die steiffe Brise im Mercedes E-Klasse Cabrio von Carlsson können sich durchaus sehen lassen. Der Mercedes-Veredeler aus Merzig im Saarland gönnt dem nagelneuen Mercedes E350 CDI Cabrio eine zusätzliche Prise Pferdestärke und das eine oder andere Bauteil fürs In- und Exterieur. Dazu gehört vor allem die akkurate Leistungssteigerung von etwa 20 Prozent, die in jeglichem Verhältnis zum Kaufpreis des Serien-Cabrios steht.

Kein gelungenes Fahrzeugupdate ohne unter der Haube zu werkeln, das dachten sich auch die Jungs von Carlsson, als sie dem Mercedes E350 CDI Cabrio ihr zusätzliches Motorsteuergerät einpflanzten. Die bisherigen 231 Serien-PS wurden somit schnell auf satte 280 PS getrimmt bei gleichbleibendem 3-Liter-Hubraum. Zuwachs gab’s auch beim Drehmoment, hier steigen die Newtonmeter sogar von 540 auf 648 Nm. Das ist für das Mercedes E350 CDI Cabrio eine beachtliche Leistungssteigerung, die Anzugskraft auf der Hinterachse wird nach der kur noch deutlicher. Für das Steuergerät verlangt Carlsson gerade mal 1.784 €, es kann zudem spurlos wieder aus dem Mercedes E350 CDI Cabrio entfernt werden.

Vom satten Sound darf man bei heutigen eher sanft-veranlagten Dieselaggregaten eigentlich nicht sprechen. Dennoch hält Carlsson für das Mercedes E350 CDI Cabrio einen zornig klingenden Sportnachschalldämpfer bereit. Die zwei doppelwandigen Endrohren messen in ihrer ovalen Form immerhin 225×90 Millimeter und kosten dank Edelstahlfertigung auch gleich 2.319 € Aufpreis. Etwas vielversprechender dagegen zeigen sich wohl eher die Spoilerbauteile von Carlsson. Für das kantige Gesicht des Mercedes E350 CDI Cabrio stehen sowohl Frontspoiler (594 €) wie auch Spoilerlippe (629 €) zum Anbau bei Carlsson bereit, die Lippe wird ebenfalls in Carbonfertigung fpr das Mercedes E350 CDI Cabrio angeboten. Am Heck ziert auf Kundenwunsch ein sanfter Heckspoiler das Oben-Ohne-Gefährt, hierfür setzt Carlsson lediglich 475 € an.

Für den sportlicheren Fahrstil, der ja ohnehin mit der Serie möglich ist, bringt Carlsson das Mercedes E350 CDI Cabrio noch etwas näher an den Asphalt, genauer gesagt um 30 Millimeter. Die Sportfedern sorgen vorne und hinten für eine verbesserte Straßenlage und ein dynamischeres Kurvenverhalten des Cabriolets. Für den sicheren Stand auf der Straße tragen zudem breite Pneus und optisch ansprechende Leichtmetallräder Sorge. Hier hält Carlsson zum Einen auffällige aber klassische 16-Speichen-Alus in 18″-Dimension sowie zweifarbige Designräder und leichtgewichtige 20″-Schmiederäder für das Mercedes E350 CDI Cabrio bereit, die sich sehr gut in das Gesamtbild des Luxus-Cabriolets einpassen. Als Kompletträder werden mindestens 2.700 € pro Satz veranschlagt, also auch hier sollte der E-Klasse-Liebhaber nicht sparsam veranlagt sein.

Äußerlich bleibt Carlsson weitestgehend Schlicht in Sachen Tuning, die Spoilerbauteile lassen das Mercedes E350 CDI Cabrio zum Glück sogar noch etwas kantiger wirken – vor allem an der Front. Am Heck ragt eine schmale Lippe horizontal über der mittleren Bremsleuchte nach hinten, ansonsten gibt es am Mercedes E350 CDI Cabrio von Carlsson keine auffälligen Veränderungen. Jedoch muss man den Jungs von Carlsson zugute halten, dass sie mit edlem Weiss eine grandiose Lackierfarbe ausgesucht haben, hier kommen vor allem die abknickenden LED-Tagfahrlichter und die geneigten LED-Heckleuchten des Mercedes E350 CDI Cabrio zum Tragen.

Im Interieur sieht Carlsson ebenso ein paar wenige Gimmicks vor: Wem die konventionellen Türpins der E-Klasse nicht so recht zusagen, der bekommt bereits für 58 € neue im Aluminium-Look. Mehr Alu wird in Form einer Aluminium-Pedalerie für den Fußraum geboten, hier kommt ein bisschen mehr Motorsport ins Innere des Mercedes E350 CDI Cabrio. Für den Automatikschalthebel bietet Carlsson noch edles Leder und Alcantara an, welches den Hebel sanft umgibt und sauber vernäht wird – hier kommen nochmal 213 € auf den Einkaufszettel.

Summa summarum bietet Carlsson zwar nur Details der Veränderung, dafür aber entsprechende Qualität – und die will wohl kaum ein Mercedes E350-Fahrer missen. Als eigene Handschrift wurden zudem die Sterne aus Kühlergrill und Heckklappe gegen Carlsson-Embleme getauscht, allerdings weiterhin formgetreu der bisherigen Karossieführung. Wem der optische Schnickschnack unnötig erscheint, der erhält das PS-Update auch gerne als Einzelleistung. Und das kann sich bei einem Komplettpreis von unter 2.000 € mehr als sehen lassen…

Unser Hauptautor und Chefredakteur. Hat eine Schwäche für Hothatches, Audi RS-Modelle und sonstige V8-Boliden. Privat bleibt er bislang der Marke VW treu.

Leave A Comment


*